Unsere Gedanken zur Zucht und unser Zuchtziel

Seit November 2003, haben wir unsere Zuchtstättenzulassung.

Wir, das sind Conny, meine Frau, und ich, Ralf. Seit Mai 2009 ist der Kennel Beautyfield´s auf uns Beide angemeldet. Die Zwingerzulassung wurde bereits 2003 mit der Nummer 575/2003 international von der FCI geschützt, 2009 nun die Erweiterung.

Seit Sommer 2009 züchten wir und hatten endlich unseren ersten eigenen Wurf mit unserer Stammhündin IntCh Calebri's Coco Mousse. Sie wurde mit dem IntCH Wagging Tails Rolf Muntz (Joep) verpaart.
Wir benennen unsere Welpen alle mit einem Mottonnamen. Der A-Wurf wurde nach Sängern/innen benannt. Im April 2010 konnten wir unseren B-Wurf (Modelabel) ans Licht der Welt bringen, Mutter war Coco´s Tochter Smilla, der Deckpartner war S(u)CH Kvicksans Hole in One (Jerry). Im Oktober 2011 führten wir unseren 1. Wurf (Filmstars) mit Stina (CH Beautyfield's Amy Winehouse) und "UNO" (WW11 Black Micas not your business), dem Weltsieger 2011 der Welthundeausstellung in Paris, durch. Der Wurf brachte bisher 3 Championhunde hervor.

Im Frühjahr 2012 kam dann der erste Wurf mit Skrallan (Whiskylabel) , unserer Prinzessin (VDH & Club Lux Champion Black Micas for Honor & Glory) mit GBCH Calzeat Causa Commotion at Flatcharm zur Welt. Von 6 Welpen sind 4 Champion und Clubsieger geworden.
Da der D-Wurf mit seinem Welpen, gewissen Elemente von dem Vater vererbt bekam, die wir bei unserer Smilla gern verbessert hätten, entschieden wir uns, den Rüden des D-Wurfes für den E-Wurf erneut zur Paarung zu nutzen, diesmal mit CH Calebri's for your eyes only. Dieser Wurf wurde nach Elbennamen aus den Geschichten J.R.R Tolkien (Der kleine Hobbit, Herr der Ringe, Silmarillion) benannt. Gleichzeit ist er der 2. und letzte Wurf für unsere Smilla gewesen. Aus diesem Wurf sind Bfs Eru Iluvatar und Bfs Earendil - Nationale Champion.

Im Februar 2014 kam nachdem wir unsere Wurfplanung ändern mussten, unser F-Wurf nach Stina (CH Beautyfield's Amy Winehouse) und Muscot (CH Miss Mallorys Against All Odds) zur Welt. Die Cocktails bestehen aus 7 Teilen Flat. 2 Hündinen und 5 Rüden. Alle Schwarz. Mit Irene - Beautyfield's Flashdance at Telurn unser erster GB CH , ihre Schwester Bfs Fancy Stella Rose auf Workingtests, Fieldtrail & Show in DK sehr erfolgreich. Die Brüder Bfs Flatliner und Frozen Daiquiri mit Jagdprüfungen und Championtiteln.

Für 2015 wurde von Svea (Beautyfield's Balmain) und Floyd (Black Amandas Punch Line) unserer G-Wurf in die Welt gebracht. Die G's bekamen wieder Whisky Namen und sind schon sehr erfolgreich in Show & Work. Bfs Glen Morvern ist IJCh, Bfs Glenfiddich - JpCH.

2016 kam der H-Wurf nach CH Black Mica's for honor & glory und S(U)CH Flathams Häljt A Hoole Shläng (Duster) zur Welt. Aus diesem Wurf haben schon 3 Hunde, Bfs High Noon, Heaven und Hey Mae die JPR bestanden. 6 Welpen wurden erfolgreich ausgestellt.

In 2017 erwarten wir die letzten Würfe von unserer Grand Dame CIE CIB Beautyfield's Amy Winehouse und CH Beautyfield's Balmain.

Unsere Zuchtintention sieht wie folgt aus: " Arbeit, Schönheit, Familentauglich und Gesundheit" sollen sich die Waage halten!

Coco in Gällivare/Schweden 2006 mit Ihren Welpen

Für uns steht fest:

Nachdem wir seit 1996 mit Flatcoated Retrievern zusammenleben, viele Ausstellungen und Prüfungen mit unseren Hunden gelaufen sind, gibt es für uns nur ein Zuchtziel:

Wir wollen den Flatcoated Retriever als "Multi-Purpose Retriever" erhalten und seinen Standard sicher stellen.

Was bedeutet das? Es bedeutet, dass ein Flatcoated Retriever den einen Tag auf einer Ausstellung mit einer Excellenten/Vorzüglichen Beurteilung bestehen kann, am nächsten Tag auf einer Jagd oder einem Workingtest sehr gute Arbeit leisten kann, indem er Wild oder Dummys apportiert und unter der Woche ein treues Familienmitglied ist.

Doch vernünftig züchten kann man nur unter der Obhut eines von der FCI anerkannten Verbandes oder Vereins. Hierbei hat der Deutsche Retriever Club in Deutschland die Monopol-Stellung bei Flatcoated Retrievern inne. Er ist allerdings verpflichtet sämtliche Ahnentafeln ausländischer Verbände, die der FCI angeschlossen sind anzuerkennen.

Unser Ziel ist es "Echte Dual Purpose Flatcoated Retriever" zu züchten. Den einen Tag auf der Jagd - den nächsten im Showring.

Man wird dieses Ziel sicher nicht immer erreichen, doch es steht für uns immer im Vordergrund. Dazu zählt

  • das Wesen, das einen Flatcoated Retriever einzigartig macht
  • die Gesundheit, soweit beeinflussbar.
  • da vorzügliche Aussehen, gemäß dem Standard für Flatcoated Retriever.
  • die Arbeitsanlagen, die den Flatcoated Retriever zu dem machen was er ursprünglich sein sollte! Ein excellenter Jagdhelfer.

Aussehen (Gebäude, Winkelungen, Gangwerk) und Leistungsfähigkeit, gehören dabei untrennbar zusammen. Denn wenn der Körper nicht perfekt gebaut ist, kann er seine Leistungsfähigkeit nicht entwickeln.

DAS LEBEN IST ZU KURZ UM MIT EINEM HÄSSLICHEN HUND ZU JAGEN 

All diese Eigenschaften sind es auch, die den Flatcoated zu einem guten Familienhund machen.

Bisher ist uns dies auch schon mehrfach gelungen. Hunde von uns absolvierten mit Erfolg Ausstellungen und wurden Schönheitschampions, aber gleichzeitig waren Sie auch brauchbar für die Jagd- und die Dummyarbeit. Trotzdem leben Sie täglich in ihren Familien als Familienhunde.

Wer an Welpen aus unserer Zucht interessiert ist, oder aber sich auch nur mal über die Rasse informieren will, darf uns gern kontaktieren.

Sofern Sie Interesse an einen Welpen aus einem zukünftigen Wurf haben, kontaktieren Sie uns rechtzeitig.
Lernen Sie uns kennen und lassen Sie sich vormerken.

Züchter sind gern eingeladen, Gedanken auszutauschen, oder auf der Durchreise gern mal vorbei zuschaun.

email: info@beautyfield.de

Cornelia & Ralf Malz

Wilhelm-Busch-Str. 13 B

34134 Kassel

++49 0561-471672 / 0170 -8079472 / 0151-585 16 505

08.06.2017